Keine Anfragen über die Website? Das kannst du dagegen tun

Mehr Kund:innen gewinnen mit diesen leicht umsetzbaren Maßnahmen

Mehr Website-Kund:innen gewinnen mit diesen leicht umsetzbaren Maßnahmen

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Keine Anfragen über deine Website?

Kürzlich erreichten mich innerhalb einer Woche drei Hilferufe: „Niemand meldet sich mehr bei mir!“

Ein Phänomen, das nicht neu ist und viele Gründe haben kann. Für Unternehmer:innen kann das Ausbleiben von Anfragen höchst brenzlig werden. Daher ist unser Ziel: Mehr Online-Kund:innen gewinnen!

Um mehr Kund:innen über deine Website zu gewinnen, müssen sie natürlich erstmal auf dich aufmerksam werden und deine Dienstleistung anfragen. Für viele die größte Herausforderung: Anfragen zu generieren.

In diesem Beitrag erfährst du, welches die Gründe für fehlende Anfragen sein können und welche Möglichkeiten du hast, die Anfragen über deine Website zu erhöhen.

Angela Beyer von www.webseitenliebe.de | Online Marketing Beraterin

Moin, ich bin Angela.

WordPress-Websites und Online-Marketing sind meine Leidenschaften. Wenn du mehr Anfragen über deine Homepage gewinnen willst, schreibe mir!


Mögliche Gründe fürs Ausbleiben von Website-Anfragen

Energiekrise, Jobverlust, Inflation

Die Leute scheinen momentan ihr Geld zusammenzuhalten. Je nach Produkt oder Dienstleistung werden Abstriche gemacht.

Kaum Traffic

Zu wenig Traffic auf der Website. Wenn du kaum Menschen auf deine Website bekommst, bekommst du am Ende auch nicht so viele Anfragen. Einfache Rechnung.

Keine Kontaktmöglichkeit

Deine Website-Besucher:innen finden deine Kontaktmöglichkeiten nicht. Ohne Kontakt kein Kontakt. Macht Sinn, oder?

Defektes Kontaktformular

Es kann sein, dass Menschen deine Formulare nutzen, du aber keine Mail darüber erhältst.

Defekte anklickbare Elemente

Hast du Links auf Telefonnummern oder E-Mail-Adressen gesetzt, so dass sich direkt das E-Mail-Programm oder die Anrufmöglichkeit im Smartphone öffnet? Es kann sein, dass diese Links nicht richtig eingerichtet wurden und somit kaputt sind.

Langsame Ladezeiten

Ein Klassiker – deine Website lädt im Schneckentempo. Die Leute drehen auf dem Weg zu deiner Website um, weil sie ungeduldig sind. Schade.

Unklarheit über das Angebot

Kommunizierst du deiner Zielgruppe dein Angebot glasklar? Erkennen sie den Mehrwert? Fassen sie Vertrauen zu dir und deinen Leistungen bzw. Produkten? Es kann sein, dass deine Website-Besucher:innen nicht wissen, wo sie gelandet sind und was du anbietest. Das Resultat: du bekommst keine Anfragen.

Melde dich für meinen Newsletter an:

Hole dir die Informationen, die deine Website schöner, interessanter und bekannter machen.


Mehr Online-Kund:innen gewinnen: So klappt’s

Entwickle auf Krisenzeiten zugeschnittene Produkte und Leistungen

Du könntest deiner (potenziellen) Kundschaft Angebote machen, die auf Krisenzeiten zugeschnitten sind. Biete Ratenzahlung an oder entwerfe Leistungen und Produkte, die derzeit bezahlbar sind – sei kreativ!

Website-Traffic erhöhen

Erhöhe den Traffic auf deiner Website durch Suchmaschinenoptimierung, Anzeigen, Kooperationen und Social-Media-Kanäle. Je nachdem, was für dich Sinn macht. Natürlich bietest du deiner Kundschaft im Gegensatz zu deiner Konkurrenz die beste Lösung für ihre Probleme, Wünsche und Bedürfnisse 😉 Denn Traffic auf der Website ist gut, Conversions (z. B. Anfragen) sind besser!

Anleitungen für dich: ➔ Google-Ranking verbessern | ➔ Website-Reichweite erhöhen.

Verlinke deine Kontaktseite im Menü

Verlinke deine Kontaktseite prominent im Menü und weise an unterschiedlichen Stellen auf deiner Website darauf hin, dass man dich kontaktieren kann, darf, soll. Nicht vergessen, einen Link zur Kontaktseite zu setzen, deine E-Mail-Adresse hinzuschreiben oder das Kontaktformular direkt einzubinden. (Vorausgesetzt, die Kontaktaufnahme ist das Ziel, das du auf der Webseite verfolgst.)

Checke dein Kontaktformular

Überprüfe dein Kontaktformular. Bekommst du keine E-Mail, stimmt etwas nicht. Prüfe, ob die richtige E-Mail-Adresse in den Kontaktformular-Einstellungen hinterlegt ist. Es kann auch sein, dass keine Verbindung zu deinem Hoster hergestellt werden kann. In dem Fall lässt sich das Problem meist mit dem Plugin “WP Mail SMTP” lösen.

Überprüfe anklickbare Elemente

Was passiert, wenn du auf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse klickst? Nichts?

Der Link für klickbare Telefonnummern sieht so aus (bitte für dich anpassen):

     
	<a href="tel:+4930123456789">+49 030 123456789</a>

	oder  

	<a href="tel:+4930123456789">Jetzt anrufen</a>

Der Link für klickbare Mailadressen sieht so aus (bitte für dich anpassen):

	
	<a href="mailto:deinemail@xyz.de">Mail senden</a>

	oder
  
	<a href="mailto:deinemail@xyz.de">deinemail@xyz.de</a>

Verbessere die Website-Ladegeschwindigkeit

Überprüfe die Ladegeschwindigkeit jeder einzelnen Webseite. Wenn sie zu langsam laden, ändere das, da deine Online-Kundschaft sonst gar nicht erst bei deiner Website ankommt. Meist liegt das Problem an zu großen Fotos.

Mache hier den Pagespeed-Check: https://pagespeed.web.dev/

Konkretisiere deine Angebot

Je spitzer dein Angebot, desto besser. Konzentriere dich auf die Probleme und Bedürfnisse deiner Zielkundschaft und biete passende Lösungen an. Nutze klare Botschaften, baue Vertrauen auf und arbeite die Vorteile heraus.

Biete Garantien an

Wir alle fühlen uns beim Einkauf wohler, wenn wir wissen, dass z. B. vom Rückgaberecht Gebrauch machen können. Das gibt uns ein sicheres Gefühl. Ich garantiere dir eine schnelle und responsive Website, wenn du sie bei mir in Auftrag gibst. Was kannst du garantieren?

Weise den Weg

Wenn du deinen Website-Besucher:innen nicht sagst, was sie tun sollen, tun sie es auch nicht. Nutze also Buttons und Handlungsaufforderungen.


Fazit

Wenn du diese Punkte beherzigst und langfristig SEO betreibst, sollte sich ein Grundrauschen an Anfragen einstellen. Es gibt zahlreiche weitere Möglichkeiten, die du im Blick haben solltest: Was macht deine Konkurrenz besser oder schlechter als du? Sind deine Preise zu hoch oder zu niedrig? Wie bekommst du Traffic auf deine Website?

Grafik erstellt mit Canva – Credits: Tris von Sketchify Education

Nach oben scrollen